Kontakt Abmahnschutz - Version: 3.0.1
  • Versandkostenfrei ab 400€, innerhalb Deutschland
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Rechnung, Kreditkarte, PayPal
  • Lastschrift, Sofortüberweisung
  • Musterservice + 15€ Gutschein!

Fragen & Antworten zu Laminatböden

Allgemeine Hinweise vor der Verlegung Ihres Laminatbodens

  • Die Laminat Pakete sollten mind. 48 Stunden in dem zu verlegenden Raum Akklimatisiert werden.
  • Der Untergrund muss den allg. Anforderungen der Technik entsprechen (Trocken, eben, fest, sauber)
  • Bei Estrichen und mineralischen Untergründen muss eine Dampfsperre aufgebracht werden, auch eine Dämmunterlage wird immer empfohlen
  • Keine starren Verbindungen mit dem Untergrund (nageln, schrauben, etc.) herstellen
  • Randfugen sollten beachtet werden zu allen festen Bauteilen von 0,8 – 1,0 cm (zbsp. Rohre von Heizkörpern, etc.).
  • An allen Türdurchgängen, Verwinklungen sowie Raumgrößen von mehr als 8.00 m Länge oder Breite, müssen Bewegungsfugen/-Profile installiert werden
  • An vorhandene Türzargen sollten Sie so an arbeiten, dass die Laminatplanken ohne Spannung darunter geschoben werden können.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die jeweiligen Verlegeanleitungen vom Hersteller (liegen jedem Karton bei) Herstellerangaben.

Beginn der Verlegung

  • Die Verlegung der ersten Reihe sollte in einer linken Raumecke erfolgen. Die Nutseite soll an die Wandseite zeigen und muss je nach System evtl. vorher abgesägt werden.
  • Vor Beginn der Verlegung montieren Sie bitte Abstandhalter zur Wand, um die notwendige Dehnfuge einzuhalten.
  • Laminatpaneele der ersten Reihe werden durch leichtes Klopfen zbsp. mit einem Schlagklotz und Gummi Hammer zusammengeführt.
  • DIe letzte Planke aus der ersten Reihe wird auf die erforderliche Länge abgesägt oder geschnitten mit einer Laminatknacke und sollte mit einem Zugeisen in Position gebracht und verkeilt werden.
  • Beginn der zweiten Reihe -  Beachten Sie die Mindestlänge von mind. 20 cm, andernfalls kann keine ausreichende Festigkeit im Bereich der Querfugen erfolgt.
  • Wieder Abstandskeile anlegen, die Laminatplanke so dicht wie möglich an die erste Reihe anfügen und mit leichtem Klopfen zusammenführen.
  • Jetzt können Sie Reihe für Reihe weiterlegen. Verkeilen Sie das letzte Paneel mit einem Zugeisen um eine optimalen halt zu Gewährleisten.
  • Haben Sie noch offene Fugen sichtbar, können Sie die gesamte Fläche mit Spanngurten nachspannen und an den Reihenenden in Richtung der Querfuge mit dem Zugeisen nachspannen.
  • Nach erfolgter Verlegung werde alle Abstandskeile und Abstandhalter wieder entfernt.
  • Nun können Sie zum Abschluss noch Sockelleisten anbringen um einen gelungenen Abschluss zu erzielen .

Hilfreiche Tipps & Tricks finden Sie auch in unserem Video Portal

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Team von bodenheld24.de
Tel.: +49 (0) 3741/28078-14 
Fax: +49 (0) 3741/28078-78 
service@bodenheld24.de

 

Allgemeine Hinweise vor der Verlegung Ihres Laminatbodens Die Laminat Pakete sollten mind. 48 Stunden in dem zu verlegenden Raum Akklimatisiert werden. Der Untergrund muss den allg.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fragen & Antworten zu Laminatböden

Allgemeine Hinweise vor der Verlegung Ihres Laminatbodens

  • Die Laminat Pakete sollten mind. 48 Stunden in dem zu verlegenden Raum Akklimatisiert werden.
  • Der Untergrund muss den allg. Anforderungen der Technik entsprechen (Trocken, eben, fest, sauber)
  • Bei Estrichen und mineralischen Untergründen muss eine Dampfsperre aufgebracht werden, auch eine Dämmunterlage wird immer empfohlen
  • Keine starren Verbindungen mit dem Untergrund (nageln, schrauben, etc.) herstellen
  • Randfugen sollten beachtet werden zu allen festen Bauteilen von 0,8 – 1,0 cm (zbsp. Rohre von Heizkörpern, etc.).
  • An allen Türdurchgängen, Verwinklungen sowie Raumgrößen von mehr als 8.00 m Länge oder Breite, müssen Bewegungsfugen/-Profile installiert werden
  • An vorhandene Türzargen sollten Sie so an arbeiten, dass die Laminatplanken ohne Spannung darunter geschoben werden können.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die jeweiligen Verlegeanleitungen vom Hersteller (liegen jedem Karton bei) Herstellerangaben.

Beginn der Verlegung

  • Die Verlegung der ersten Reihe sollte in einer linken Raumecke erfolgen. Die Nutseite soll an die Wandseite zeigen und muss je nach System evtl. vorher abgesägt werden.
  • Vor Beginn der Verlegung montieren Sie bitte Abstandhalter zur Wand, um die notwendige Dehnfuge einzuhalten.
  • Laminatpaneele der ersten Reihe werden durch leichtes Klopfen zbsp. mit einem Schlagklotz und Gummi Hammer zusammengeführt.
  • DIe letzte Planke aus der ersten Reihe wird auf die erforderliche Länge abgesägt oder geschnitten mit einer Laminatknacke und sollte mit einem Zugeisen in Position gebracht und verkeilt werden.
  • Beginn der zweiten Reihe -  Beachten Sie die Mindestlänge von mind. 20 cm, andernfalls kann keine ausreichende Festigkeit im Bereich der Querfugen erfolgt.
  • Wieder Abstandskeile anlegen, die Laminatplanke so dicht wie möglich an die erste Reihe anfügen und mit leichtem Klopfen zusammenführen.
  • Jetzt können Sie Reihe für Reihe weiterlegen. Verkeilen Sie das letzte Paneel mit einem Zugeisen um eine optimalen halt zu Gewährleisten.
  • Haben Sie noch offene Fugen sichtbar, können Sie die gesamte Fläche mit Spanngurten nachspannen und an den Reihenenden in Richtung der Querfuge mit dem Zugeisen nachspannen.
  • Nach erfolgter Verlegung werde alle Abstandskeile und Abstandhalter wieder entfernt.
  • Nun können Sie zum Abschluss noch Sockelleisten anbringen um einen gelungenen Abschluss zu erzielen .

Hilfreiche Tipps & Tricks finden Sie auch in unserem Video Portal

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Team von bodenheld24.de
Tel.: +49 (0) 3741/28078-14 
Fax: +49 (0) 3741/28078-78 
service@bodenheld24.de

 

Zuletzt angesehen