• Hotline
    03741/ 280 78 14
  • Versandkostenfrei ab 500€, innerhalb Deutschland
  • Rechnung, Kreditkarte, PayPal
  • Lastschrift, Sofortüberweisung
  • Musterservice

Teppich verlegen – Verlegemethoden und nützliche Tipps

Trotz zahlreicher hochwertiger Bodenbeläge ist Teppichboden immer noch der Favorit in vielen deutschen Wohnungen. Teppich lässt Räume gemütlicher wirken, ist warm und außerdem geräuscharm. Darüber hinaus lässt er sich problemlos selbst verlegen. Erfahren Sie jetzt, welche Verlegemethode für Sie die richtige ist!

Vorbereitungen für das Verlegen von Teppich

Wenn Sie gern selbst Teppichboden verlegen möchten ist es hilfreich, bereits im Vorfeld einige Dinge zu beachten: Alter Fußbodenbelag sollte normalerweise entfernt werden, um die bestmöglichen Bedingungen für Ihren neuen Teppichboden zu schaffen. Wir raten Ihnen unbedingt davon ab, neuen Teppich auf altem Teppichboden zu verlegen, da dies einen Nährboden für diverse Bakterien schafft.  Gegen eine Verlegung auf Laminat-, Parkett- oder PVC-Boden spricht grundsätzlich nichts, solange Sie Unebenheiten beseitigen und große Fugen verspachteln.

Generell ist das ein wichtiger Hinweis für die Verlegung von Teppichboden, da dies immer auf einem sauberen und ebenen Untergrund erfolgen sollte. Bevor Sie Ihren Teppich verlegen empfiehlt es sich als finaler Schritt den Fußboden gründlich abzusaugen, um jegliche Staubreste zu beseitigen. In unserem Blogbeitrag Bodenvorbereitung – Wichtige Grundlagen für das Fußbodenverlegen können Sie noch mehr über die richtige Vorbereitung des Untergrunds erfahren.

Teppichboden verlegen – Welche Arten gibt es?

Je nach Unterboden, Art und Weise der Nutzung Ihres neuen Teppichbodens sowie Ihren persönlichen Präferenzen bieten sich unterschiedliche Verlegemethoden für Teppich an. Darüber hinaus sollten Sie sich im Vorfeld die Frage beantworten, ob Sie den Bodenbelag eventuell später wieder abnehmen möchten. Wir stellen Ihnen kompakt alle bewährten Verlegearten von Teppich vor. 

Lose Verlegung

Teppichboden lose zu verlegen ist mit Sicherheit die günstigste und einfachste Variante. Dafür legen Sie den Teppich zuerst im Raum mit etwa 10 cm Überstand an den Wänden aus. Anschließend streichen Sie eventuelle Wellen oder Falten aus und vermessen Türnischen, Balkontüren, Heizungsrohre sowie weitere Aussparungen und schneiden diese mit einem Bodenlegermesser ein. Die sogenannten Entlastungsschnitte sorgen dafür, dass auf dem Teppich keine Spannung liegt. Der verlegte Teppich sollte sich über Nacht im Raum akklimatisieren, damit er sich nach dem genauen Zuschneiden nicht mehr verzieht.

Am nächsten Tag kann der Teppich dann zwischen Wand und Boden gedrückt und exakt mit dem Teppichschneider zugeschnitten werden. Detaillierte Informationen zum Zuschneiden von Teppichböden finden Sie in unserem Blogbeitrag Das richtige Werkzeug zum Teppich schneiden. Die lose Verlegung von Teppich eignet sich für Räume von einer Größe bis zu 25 qm und ermöglicht ein rückstandsfreies Entfernen des Bodenbelages, sofern dies nötig oder gewünscht sein sollte.

Verlegung mit Klettband

Eine etwas bessere Alternative zur losen Verlegung von Teppichboden ist die Verlegung mit Hilfe von Klettband. Durch den gegebenen Halt wird ein Verrutschen Ihres neuen Teppichs vermieden. Diese Verlegemethode eignet sich insbesondere für Teppiche mit speziellem Vliesrücken und selten begangener Räume unter 20 qm.

Bei der Verlegung auf Klettband rollen Sie den Teppich zuerst lose im Raum aus und schneiden ihn anschließend zu. In einem Abstand zur Wand von etwa 2 cm bringen Sie dann das selbstklebende Klettband auf dem Untergrund an. Daraufhin drücken Sie den Teppichboden fest auf das Klettband, damit sich die kleinen Haken an dessen Oberseite in die Rückseite des Teppichs verkrallen können. Auf diese Weise wird der Teppich fixiert und bleibt fest auf dem Boden liegen. Auch diese Verlegungsmethode erlaubt ein stressfreies Entfernen von Teppichboden und Klettbändern im Nachhinein.

Fixierte Verlegung

Die fixierte Verlegung von Teppichboden eignet sich insbesondere auf Böden mit Fußbodenheizung, da der Teppich, durch dessen Befestigung am Boden, bei Temperaturschwankungen keine Beulen oder Wellen bilden kann. Fixierter Teppich verrutscht nicht und kann dennoch bei möglich aufkommenden, späteren Renovierungen wieder ohne Probleme entfernt werden.

Zu Beginn wird der Teppichboden wie bei der losen Verlegung auf dem Boden ausgelegt und sollte an den Wänden leicht überstehen. Um die Teppichfixierung aufzutragen schlagen Sie eine Hälfte des Teppichs zurück und geben die Teppichfixierung mit Hilfe einer geeigneten Walze auf den Unterboden. Nach der angegebenen Ablüftzeit können Sie die Teppichhälfte fest auf ihren Platz am Fußboden zurückdrücken. Daraufhin führen Sie denselben Vorgang mit der zweiten Hälfte des Teppichbodens durch. Genau wie bei der losen Verlegung von Teppich schneiden Sie den Teppichboden zum Schluss exakt zu.  

Verklebte Verlegung

Die professionellste und zuverlässigste Verlegeart ist das Verkleben von Teppichboden. Der Teppich verbindet sich dabei fest mit dem Unterboden, darüber hinaus ist diese Verlegemethode hervorragend für Fußbodenheizungen geeignet.

Die Verklebung von Teppichböden verläuft grundsätzlich identisch zur fixierten Verlegung. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass Sie anstatt von Teppichfixierung Teppichkleber verwenden, den Sie mit einem speziellen Zahnspachtel auf dem Untergrund verstreichen, während eine Teppichhälfte zurückgeschlagen ist. Auch bei der verklebten Verlegung von Teppich muss der Teppichkleber zuerst ablüften, bevor Sie den Teppich andrücken können. Am Ende der Teppichverlegung schneiden Sie den fest verklebten Teppichboden zu.  

Teppichboden verlegen – das Wichtigste in Kürze

Wenn Sie Ihren neuen Teppichboden unkompliziert verlegen und sich dennoch die Möglichkeit offenhalten möchten problemlos erneut zu renovieren, empfiehlt sich eine lose Verlegung oder die Verlegung auf Klettband. Diese sind insbesondere für Räume geeignet, die nicht ständig begangen werden. Möchten Sie starken Halt und einen zuverlässigen Teppich in Ihrem belebten Wohnzimmer verlegen bietet es sich an, den Teppich zu fixieren oder sogar zu verkleben.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, sollten noch Fragen offen sein, wir helfen Ihnen gern weiter! Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der +49 (0)3741 / 2807814 an. Das Team von Bodenheld24 wünscht Ihnen Viel Spaß beim Teppich verlegen!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.