• Hotline
    03741/ 280 78 14
  • Versandkostenfrei ab 500€, innerhalb Deutschland
  • Rechnung, Kreditkarte, PayPal
  • Lastschrift, Sofortüberweisung
  • Musterservice

Tipps zum Aufmaß des Teppichbodens

Teppiche sind nach wie vor in Haushalten äußerst beliebt. Gerade Wohn- und Schlafzimmern schaffen sie eine gemütliche, warme Atmosphäre und lassen die Füße nicht auskühlen. Wenn Teppichboden über den gesamten Raum ausgelegt ist, steigert das noch einmal den Wohlfühlfaktor. Doch nicht nur die angenehmen, fußwarmen und weichen Eigenschaften eines Teppichbodens überzeugen die Bewohner, sondern auch seine vorteilhaften Funktionen: Er bindet beispielsweise Staub an sich, was gerade für Allergiker von großem Vorteil ist. Darüber hinaus gibt es heute unzählig viele Teppichdesigns. Dies betrifft nicht nur Farben und Muster, sondern auch die Florhöhe, also die Faserlänge des Teppichs. 

Nachdem Sie sich für einen Teppichboden entschieden haben, erfolgt dessen Auslegung. Damit der reibungslosen Auslegung nichts im Weg steht, muss das Aufmaß des Teppichbodens ermittelt werden. Dabei gilt, dass auch wenn Sie beispielsweise über einen Grundriss Ihres Raums verfügen, Sie diesen noch einmal im Vorfeld vermessen sollten. 

Was gilt es beim Aufmaß des Teppichbodens zu beachten?

Wenn Sie das Maß Ihres Teppichs bestimmen wollen sollten Sie überprüfen, ob Ihre Wände in der Tat parallel zueinander verlaufen. Ebenfalls ist es wichtig Türnischen und Heizkörper mit einzubeziehen. Um das richtige Aufmaß des Teppichs zu bestimmen ist darüber hinaus dessen Verlegerichtung entscheidend, da Sie dann den Verschnitt des Teppichs verringern können. Die Verlegerichtung sollte zur Konfektionsbreite bzw. Bahnbreite des ausgewählten Teppichbodens passen. Teilweise entscheidet aber auch Florrichtung des Teppichs aufgrund des Lichteinfalls über die Verlegerichtung. 

Die fünf nützlichsten Tipps zum Aufmaß des Teppichs


Sie haben sich für einen neuen, weichen und optisch optimal in Ihren Raum passenden Teppichboden entschieden? Dann sind böse Überraschungen beim Verlegen sehr wahrscheinlich nicht das, was Sie wollen. Diese werden aber nicht passieren, wenn Sie das Aufmaß Ihres Teppichs richtig bestimmt haben!

Tipp 1:

Messen Sie für das Aufmaß Ihres Teppichs immer an mehreren Stellen des Raumes. So können Sie mehr Bahnenware bestellen, sollten Ihre Wände nicht im exakten rechten Winkel oder nicht gerade verlaufen.

Tipp 2:

Messen Sie immer an den längsten oder breitesten Stellen Ihres Raumes. Vergessen Sie dabei nicht Ihre Fensternischen oder Türdurchgänge.

Tipp 3:

Erleichtern Sie sich optisch das Aufmaß Ihres Teppichs und fertigen Sie eine Skizze des Raumes an. Zeichnen Sie beispielsweise kleine Wandvorstände, Ecken oder Nischen ein und fügen Sie anschließend an entsprechender Stelle die Maße hinzu. 

Überstände des Teppichs entfernenTipp 4:

Setzen Sie beim Messen immer direkt an der Wand an, gerade in dem Fall, wenn Sie Sockelleisten haben. Wird ein neuer Teppich ausgelegt, werden die Sockelleisten oftmals entfernt, weshalb Ihnen dann ein paar wichtige Zentimeter zur Wand fehlen könnten. 

Tipp 5:

Haben Sie das Aufmaß Ihres Teppichbodens ermittelt, geben Sie zu den Werten noch zehn Zentimeter als Zugabe hinzu, da der Teppichboden erst nach dem Auslegen exakt eingepasst wird. So können Sie Ihren Teppichboden an Vorständen, Ecken oder Nischen noch problemlos zurechtschneiden und somit einen perfekten Übergang vom Teppich zur Wand schaffen. 

Werkzeug zum Aufmaß des Teppichbodens


Ob das lose Verlegen, das Verlegen mit vollflächiger Teppichfixierung oder vollflächiger Verklebung - wichtig ist immer, dass das Aufmaß des Teppichbodens so bestimmt wurde, dass er komplett in Ihren Raum passt. Haben Sie Interesse an weiteren Informationen für Ihren Teppich? Dann lesen Sie gern unseren Blogbeitrag zum Thema
“Teppich verlegen - Verlegemethoden und nützliche Tipps”.

Haben Sie sich schon Ihren Wunschteppich ausgesucht? Falls Sie noch ein wenig Herumstöbern wollen, sehen Sie sich gern im Online Shop von Bodenheld24 unser umfassendes Angebot an textilen Bodenbelägen an! Ebenfalls bieten wir Ihnen wichtiges Werkzeug zum Messen Ihres Raumes oder Schneiden Ihres Teppichs an. 

Bei Fragen können Sie uns über das Kontaktformular oder unter der Telefonnummer +49 (0)3741 / 2807814 erreichen. Das Team von Bodenheld24 wünscht Ihnen Viel Spaß mit Ihrem neuen Teppich!

Tipps zum Aufmaß des Teppichbodens

  • Exaktes Aufmaß des TeppichsMessen Sie immer an mehreren Stellen. Meist verlaufen die Wände nicht exakt gerade und im rechten Winkel.

  • Achten Sie darauf stets an der längsten und breitesten Stelle zu messen, ohne dabei Fensternischen oder Türdurchgänge zu vergessen. 

  • Zur besseren Übersicht ist es hilfreich eine Skizze des Raumes anzufertigen und die Maße entsprechend einzutragen.

  • Messen Sie immer von Wand zu Wand, nicht von Sockelleisten zu Sockelleiste, denn diese werden oftmals vor dem Verlegen entfernt.

  • Geben Sie zu Ihrem ermitteltem Maß 10 cm als Zugabe

Hier ist unbedingt eine konkrete Absprache mit dem Kunden anzustreben. Zu den ermittelten Raummaßen ist an allen Wänden ein ca. 10cm breiter Überstand hinzu zu rechnen, da der Teppichboden erst nach dem Auslegen exakt eingepasst wird. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.